Literatur Tipps

Hier möchte ich keineswegs dogmatisch Literatur hervorheben oder gar die Werbetrommel für Autoren ankurbeln.


Diese Titel haben mir persönlich viele neue Erkenntnisse gebracht und mich in meinem Tun unterstützt - einige waren Empfehlungen von guten Freunden, andere hat der Zufall geschickt und waren genau in der Situation das absolut Richtige - häufig gar nicht, weil das Wissen gefehlt hat, sondern weil es geholfen hat, das Bauchgefühl (das bei Müttern für ihre Kinder besonders ausgeprägt ist) zu bestätigen und zu helfen, gewisse Dinge rational zu verstehen. Und manchmal auch, um den Gegenwind aus den eigenen Reihen mit fundiertem Wissen zur Ruhe zu bringen. 

In diesem Sinne hoffe ich, auch für Sie ein paar Anregungen zu haben und vielleicht hilft Ihnen der ein oder andere Titel so sehr wie mir.

Tragen

 

Evelin Kirkilionis gibt in ihrem Buch sehr viele Hintergrundinformationen zum Thema Tragen. Angefangen von der Evolution des Menschen über die Entwicklung der Wirbelsäule bis hin zur Bindungstheorie werden hier verschiedene Themenbereiche angesprochen. Möchte man sich über die Praxis des Tragens hinaus informieren, dem sei dieses Buch empfohlen. 

 

Einige Bindeanleitungenen sind zwar mittlerweile überholt und nicht mehr uneingeschränkt empfehlenswert, die Theorie des Tragens wird hier aber fundiert und dennoch verständlich dargestellt.

 

Ein wirklich interessantes Thema!

 

Kirkilionis, Evelin: Ein Baby will getragen sein, Kösel, 2013

Schwangerschaft und Geburt

 

Für viele ist Hypnose damit verbunden, willenlos jemand anderes Anweisungen auszuführen. - Dies ist jedoch ganz und gar nicht der Fall. 

 

In diesem Buch wird erklärt, worum es bei Hypnose geht und wofür sie genutzt werden kann - auch über die Geburt hinaus. 

Durch Hypnose können Prozesse im Körper bewusst wahrgenommen werden und durch Entspannung kann Schmerz und Angst veratmet und verarbeitet werden.

 

Weiters veranschaulicht Mongan, dass eine Geburt nicht gezwungenermaßen von Schmerzen und Schreien begleitet sein muss - vieles davon hat uns Frauen die Geschichte auferlegt. 

 

Für eine selbstbestimmte und entspannte Geburt ein toller Ratgeber!

 

Mongan; Marie F.: HypnoBirthing; Mankau; 2014

 

Auch wenn man nicht auf Homöopathie setzt, ist die Hebammen-Sprechstunde ein wertvoller, informativer und sehr hilfreicher Begleiter durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. 

 

Mit vielen einleuchtenden Erklärungen werden Vorgänge im Körper der Frau während der Schwangerschaft dargelegt, viele kleine und größere Leiden können einfach gelindert werden. 

 

Auch körperliche Vorgänge während der Geburt werden nicht ausgespart - informiert und kompetent zu sein - ein wichtiger Faktor für eine selbstbestimmte Geburt.

 

Stadelmann veranschaulicht auch die Kompetenzen einer Hebamme, die in unserer Klinikwelt und von Ärzten dominierten Welt leider allzu oft in den Hintergrund gedrängt werden, wo doch die Hebamme ein so zentraler Teil und toller Helfer bei einer Geburt ist.

Ein Teil beschäftigt sich damit, was eine Begleitperson bei der Geburt alles leisten kann und wie unterstützend  diese bei der Geburt sein kann, wenn beide Teile sich darauf einlassen können.


Ein umfangreicher und treuer Begleiter, der jedoch eine eigene ausgebildete Hebamme nie ersetzen kann!

 

Stadelmann; Ingeborg: Die Hebammen-Sprechstunde, Stadelmann; 2005

In der heutigen Zeit wird dem Wochenbett leider häufig nicht mehr die Bedeutung zugemessen, die ihm eigentlich zustehen würde und müsste.  

Der Stolz auf unseren Nachwuchs und auch der Drang nach Perfektion führt häufig dazu, dass das Wochenbett nicht im Bett stattfindet und Mutter und Kind nach ein paar Tagen wieder auf Achse sind um den Besucherstrom willkommen zu heißen, weil sie versuchen wollen, den alltäglichen Anforderungen gerecht zu werden oder weil ein großes Geschwisterkind mit versorgt werden will. 

Loretta Stern und Anja Constance Gaca geben hier einen informativen Überblick über das Wochenbett mit nützlichen Tipps und erstellen einen speziellen Mutter- und vor allem Väterteil, die so immens wichtig für diese erste Zeit als Unterstützung sind. 

Das Buch ist eine absolute Empfehlung von mir und sollte wirklich auch ganz wichtig von den werdenden Vätern gelesen werden. 

Damit das Wochenbett wieder zur Zeit der Ruhe, Erholung und gegenseitigem kenenlernen wird! Denn erholt und gestärkt geht das Familienleben viel leichter und entspannter seinen Weg!

 

Stern; Loretta, Gaca; Anja Constance: Das Wochenbett; Kösel, 2016

Leben mit Kind


Der spanische Kinderarzt Dr. Carlos Gonzales versteht sich als Anwalt der Kinder. 
Wer hier nach Patentrezepten der "Erziehung" sucht, ist definitiv fehl am Platz. 


Gonzalez zeigt, dass Kinder genauso wertschätzend und achtsam behandelt werden wollen und sollten, wie wir auch mit unseren erwachsenen Mitmenschen um gehen, bzw. wie wir den Wunsch hegen, behandelt werden zu wollen. 


Er räumt mit vielen Vorurteilen "Erziehung" betreffend auf und geht auf eine bedürfnisorientierte Beziehung mit Kindern ein.


Gonzalez; Carlos: In Liebe wachsen; La Leche Liga, 2005


 

Wie schon in seinem ersten Buch, geht Gonzalez hier auf die Bedürfnisse des Kindes ein, mit speziellem Schwerpunkt auf das Thema Essen und Ernährung. 

 

Er rät von starren Essenszeiten ab und fordert auf, die Signale und Bedürfnisse des Kindes wahrzunehmen und darauf einzugehen. 


Anschaulich setzt Gonzalez den Körper von Kindern mit jenen von Erwachsenen in Relation - und beruhigt damit viele Eltern, die sich um das Essverhalten ihres Kindes sorgen. 

Auch hier gilt wie bei vielem die Devise: Auf die natürlichen Signale des Kindes achten und auf die Kompetenz des Kindes vertrauen!

 

Gonzalez; Carlos: Mein Kind will nicht essen; La Leche Liga, 2011

Von Nicola Schmidt ist ein etwas anderes Baby-Buch erschienen. 

Die Artgerecht-Projekt Initiatorin legt in ihrem Buch großen Wert darauf, wieder zum Ursprung und zur Natur zurück zukehren. 

Bedürfnissorientierte Beziehung steht im Mittelpunkt und es wird mit vielen Ammenmärchen aufgeräumt.

Kurz und prägnant wird hier das wichtigste rund ums Thema Schwangerschaft, Geburt, Stillen, Säuglingspflege und Familienleben dargestellt. 

Wer nicht viel Zeit ins Lesen investieren und dennoch top informiert und gerüstet in die Elternzeit starten will und kein Freund von "das war schon immer so" und "das macht man so" ist, ist hier genau richtig.

 

Danke Nicola für dieses tolle Buch und das Artgerecht Projekt. (zu finden unter Artgerecht Akademie)

 

Schmidt, Nicola: Artgerecht, Kösel, 2015